HOME    CHIROPRAKTIK     DIAGNOSTIK     PRESSE     NEUIGKEITEN     FORSCHUNG    HOMÖOPATHIE       

     WEGBESCHREIBUNG       STATIONÄRE BEHANDLUNG       GÄSTEBUCH       LINKS       IMPRESSUM   

Chiropraktik

PHILOSOPHIEPhilosophie.html
KINDER UND SCHWANGERE
SACRO-OCCIPITAL-TECHNIKSOT.html
CHIROPRAKTISCHE CRANIOPATHIECraniopathie.html
PALMER-UPPER-CERVICAL-TECHNIKPalmer.html
AKTIVATOR TECHNIKAktivator.html
COX BANDSCHEIBENTECHNIKCOX.html
MANUELLE ORGANTHERAPIEMOT.html
GONSTEADGonstead.html
THOMPSON-DROPTECHNIKThompson.html







Kinder und Schwangere


Chiropraktische Betreuung während der Schwangerschaft wirkt unterstützend und anregend auf die normale Funktion von Mutter und Kind.


Für die Mutter


  1. Bereitet das Becken auf eine leichtere Schwangerschaft und Geburt vor, indem eine Balance der knöchernen strukturellen Muskeln und Bänder geschaffen wird.


  1. Entfernt Spannungen an den Bändern der Gebärmutter.


Für das Kind


  1. Entfernt Stress vom zentralen Nervensystem der Mutter, wodurch sich das Kind besser entwickeln kann.


  1. Es erlaubt dem Kind sich ohne Einschränkungen zu entwickeln, d.h. es gibt genug Raum für den Kopf, die Wirbelsäule und den Rest des Körpers mit all seinen Organen.


  1. Es gibt dem Kind die Möglichkeit genug Platz zu haben, um die bestmögliche Lage für die Geburt einzunehmen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit eines Geburtstraumata erheblich verringert.


Behandlung von Babys und Kindern


Sinn und Zweck der Behandlung von Babys und Kindern ist, die Subluxationsmuster rechtzeitig zu erkennen, bevor irreversible neurologische, funktionelle oder strukturelle Schäden entstehen.


Warum sollten schon Babys zum Chiropraktiker?


Das Neugeborene, das nur die Wärme, die Weichheit, die Dunkelheit die Ruhe und den Komfort der Gebärmutter kannte, wird plötzlich einer kalten, lauten, harten und rauen Welt ausgesetzt. Eine Reihe von Experten sprechen vom ersten psychischen Säuglingstrauma. Weiterhin entstehen gerade bei nicht natürlichen Geburten (Saugglocke, Kaiserschnitt, etc.) schon oft unbeabsichtigt kleine Traumata (Verletzungen), die meist durch kleine Justierungen zu beheben sind.


Gleichzeit gibt der Chiropraktiker Hilfen für das richtige Sitzen, Laufen und Liegen des Kleinkindes. Aber auch für die Mutter stehen Ratschläge bereit, wie das Kleinkind zu halten, zu tragen bzw. anzuheben ist. Aufgrund des enormen Wachstumsschubs (im ersten Lebensjahr um ca. 50%), ist eine regelmäßige chiropraktische Kontrolle wichtig, um ein gesundes Wachstum der Wirbelsäule zu gewährleisten.

 

 

Unsere Kinder


Sie springen und laufen herum, sie fahren (und stürzen) vom Fahrrad, fallen von Bäumen, verletzen sich leicht auf dem Spielplatz - und verkraften das alles scheinbar mühelos... scheinbar... Das Bewegungssystem ist in jungen Jahren sehr anpassungsfähig. Daher wird eine leichte Verletzung durch vorübergehende Fehlstellung des Beckens kompensiert. Der Körper passt sich an. Die Symptome sind verschwunden und somit scheint alles wieder in Ordnung zu sein.Allerdings ist das Resultat möglicherweise ein kompensiertes, fehl gestelltes Becken - mit scheinbar verkürztem Bein. Später, gleicht man das oftmals mit einer Schuh-Einlage aus, was die Geschichte noch schlimmer macht, da die Beckenfehlstellung manifestiert wird. Aus diesem Grund ist ein kurzer Check beim Chiropraktiker auch nach scheinbar unbedeutenden Verletzungen sehr wichtig.


So bleibt nichts unentdeckt. Falls Sie eine jugendliche Sportlerin oder einen aktiven Sportler als Kind haben, so kann der Chiropraktiker nicht nur das Verletzungsrisiko minimieren, er kann auch durch gezielte Tipps und Hilfen die Leistung verbessern, und das ohne Spritzen und Leistungsdrogen.



Du weißt nie wie etwas, was du heute denkst, sagst oder tust, Morgen das Leben von Millionen beeinflusst.


(B. J. Palmer, D.C.)