HOME    CHIROPRAKTIK     DIAGNOSTIK     PRESSE     NEUIGKEITEN     FORSCHUNG    HOMÖOPATHIE       

     WEGBESCHREIBUNG       STATIONÄRE BEHANDLUNG       GÄSTEBUCH       LINKS       IMPRESSUM   

Diagnostik




ANGEWANDTE KINESIOLOGIEKinesiologie.htmlKinesiologie.htmlshapeimage_2_link_0
ETA SCANshapeimage_3_link_0
TOFTNESS SCANNER TECHNIKToftness.htmlToftness.htmlshapeimage_4_link_0
INSIGHT MILLENNIUMInsight.htmlInsight.htmlshapeimage_5_link_0

Eta Scan


Ein gesunder Körper befindet sich im Gleichgewicht. Durch eine Störung dieser Harmonie entstehen Krankheiten oder heilen nicht. Jeder Mensch hat seine eigene Schwingungsbreite. Abweichungen vom harmonischen Gleichgewicht zeigen sich in veränderten Schwingungen eines Organs. Das bedeutet, dass ein gesundes Organ eine andere Schwingungskurve aufweist als ein krankes Organ.Diese Schwingungen und Veränderungen können mit Hilfe eines Computers aufgezeichnet werden. Die schriftliche Auswertung können Sie mit nach Hause nehmen.


Beim vollständigen Test zeigen wir Ihnen auf dem Computerbildschirm den Gesundheitszustand Ihres Körpers. An jedem einzelnen Organ, an Knochen, Bändern und Sehnen, an Venen und Arterien, im Gewebe, an den Zähnen, am Nervensystem, auf den Lymphbahnen, selbst in den Blutzellen und auf den Chromosomen.


Sie erfahren gleich ob und wenn ja, wo genau in Ihrem Körper Organbelastungen, Belastungen durch Mikroorganismen (Bakterien, Viren, etc.) und Parasiten, Umweltbelastungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Belastungen durch Impfstoffe oder Krankheiten vorliegen. Oder, ob es sich nur um eine energetische Schwäche handelt.

Des Weiteren können pflanzliche oder homöopathische Mittel, Medikamente, Lebensmittel, Nahrungsergänzungsprodukte oder auch Therapiemöglichkeiten und andere Dinge des täglichen Lebens auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Die Veränderung (ob positiv oder negativ) wird sofort sichtbar.

Alle Organe und Organsysteme werden übersichtlich auf dem Bildschirm dargestellt. Von der Gesamtübersicht bis in die Tiefe zu den Chromosomen.

Wie funktioniert das?


Sie füllen eine Befindlichkeitserhebung aus und geben ein paar Tropfen Kapillarblut ab. Bei Säuglingen oder Kindern scannen wir Speichel, Haar- und Nagelproben.
Die Auswertung erfolgt mit dem bioenergetischen Diagnosegerät. Über einen Rotlichtsensor tastet das Gerät die Schwingungen in Ihrem Blut ab.


NAHRUNGSMITTEL - UNVERTRÄGLICHKEIT


Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist der Überbegriff für alle unerwünschten Beschwerden, Reaktionen und Erkrankungen, die im Zusammenhang mit dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel auftreten.Einige, der häufig auftretenden Symptome sind:

Kopfschmerzen / Migräne

Hyperaktivität

Magen-Darm-Probleme (Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Völlegefühl, Erbrechen, Bauchschmerzen)

Übergewicht
Schwindel / Kreislaufprobleme

Hitzegefühl  und Herzrasen

Hautreizungen / Akne

Juckreiz an Haut oder Augen

Abgeschlagenheit

Dauerschnupfen / Husten

Atemnot / Asthma

Müdigkeit nach dem Essen


ALLERGIE


Als Allergie bezeichnet man eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf normalerweise harmlose Umweltstoffe, wie z.B. Pollen, Tierhaare, bestimmte Medikamente oder Nahrungsmittel, etc. Die Symptome sind mild bis akut lebensbedrohlich. An Haut oder den Atemwegen, können die Symptome einen chronischen Verlauf nehmen, sonst tritt die Reaktion sofort akut ein. Allergien äußern sich häufig:

an den Schleimhäuten (Schwellung, Heuschnupfen, Bindehautentzündung)

in den Atemwegen (Asthma bronchiale)

an der Haut (Neurodermitis, Kontaktekzem, Urtikaria)

im Magen-Darm-Trakt (Erbrechen, Durchfall)

als akuter Notfall (anaphylaktischer Schock)

Eine befriedigende Erklärung für die Zunahme der allergischen Erkrankungen gibt es nicht. Es besteht jedoch die Vermutung, dass übertriebene Hygiene, häufige Antibiotika-Gaben, Impfungen sowie falsche Ernährung eine Allergie begünstigen.


UMWELTGIFTE


Umweltbelastungen bezeichnet Gifte, deren Vorkommen in der Umwelt durch Eingreifen des Menschen entstanden, bzw. gefördert wurde.Es sind z.B. Schwermetalle, chemische Verbindungen oder Radioaktivität, jedoch auch Feinstaub und Lärm. Sie können Allergien auslösen oder im Körper gespeichert werden und so zu Krankheiten führen. Es zeigen sich diffuse Krankheitsanzeichen wie z.B. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Konzentrationsschwäche oder Schwindel bis hin zu lebensbedrohlichen Schockzuständen, Unfruchtbarkeit, Atemstillstand oder Nierenversagen.

Da die Belastungen durch übliche Diagnosemethoden nicht erfasst werden können, bleiben sie oft unerkannt, bzw. werden irrtümlicherweise als psycho-somatische Störungen behandelt. Die Untersuchung mit dem etascan zeigt auf sichere und schmerzfreie Weise, welche Organe mit welchen Giften belastet sind.